trendy e.V. spendet Möbel an Bethel zur Unterstützung von Menschen mit Behinderungen


Herborn/Bielefeld, 28.03.2017 – Der Verein trendy e.V. hat eine Vielzahl gebrauchter, gut erhaltener Möbelstücke an die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel gespendet. Die Möbel – darunter Schränke, Tische und Stühle – finden nun in über 12 Einrichtungen von Bethel neue Verwendung und tragen dazu bei, Menschen mit körperlichen Behinderungen sowie psychischen Beeinträchtigungen eine aktive Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen.

trendy klein Der Großteil der gespendeten Möbel wird im Stiftungsbereich proWerk genutzt. proWerk unterstützt Menschen mit primären Beeinträchtigungen auf dem Weg in die berufliche Selbstbestimmung und Eigenverantwortung und integriert sie so in das Arbeitsleben. An mehreren Standorten und Werkstätten im Großraum Bielefeld produziert und fertigt proWerk im Auftrag der Industrie. Alle Niederlassungen sind speziell an die Bedürfnisse der Menschen mit Behinderungen oder Beeinträchtigungen angepasst. Weitere Möbelstücke werden in der Werkstatt Eicheneck eingesetzt, welche Menschen mit sehr schweren Behinderungen und sozial stark auffälligem Verhalten eine Arbeit bietet. Darüber hinaus finden insbesondere Tische und Stühle in der Werkstatt Hiram, in der u. a. Teelichter produziert werden, Verwendung.

„Es ist schön zu sehen, dass wir durch unsere Möbelspende so vielen Menschen eine Freude machen können und dazu beitragen dürfen, dass sie an einem gut eingerichteten Arbeitsplatz ihren Beruf ausüben können. Darüber hinaus sorgt die Wiederverwendung der von uns nicht mehr genutzten Möbel für einen nachhaltigen Umgang mit wertvollen Ressourcen“, freut sich Raffael A. Fruscio, 1. Vorsitzender von trendy e.V.


Zurück

wir sind voller wert

trendy second usw