Der Verein

trendy e. V. hat seinen Ursprung in der Initiative „trendy hilft Kindern. Mach mit!“ der Reclay Group, einer Unternehmensgruppe, die im Bereich Recycling und Wertstoffmanagement tätig ist. 2011 rief die Reclay Group die Initiative mit dem Ziel ins Leben, schon den kleinsten Mitgliedern unserer Gesellschaft den Wert unserer Ressourcen und die Wichtigkeit einer Wiederverwendung zu vermitteln und dabei gleichzeitig Kindern in Not zu helfen. Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel stehen trendy dabei als Partner zur Seite. 2016 ist die Initiative in den trendy-Verein übergegangen. Die Ziele und die Arbeit von trendy bleiben unverändert.

Von Kindern für Kinder

trendy organisiert die Sammlung, Abholung und Verwertung von gebrauchter, gut erhaltener Kleidung und Schuhen in Kindergärten, Kitas, Schulen und Vereinen. Das Besondere dabei ist, dass die Erlöse aus der Sammlung zum einen den kleinen Besuchern in den teilnehmenden Einrichtungen zugutekommen und zum anderen an sorgfältig ausgewählte Projekte oder Einrichtungen für gesundheitlich oder sozial benachteiligte Kinder gespendet werden. In jedem Fall kommen immer 100 Prozent der Erlöse Kindern zugute.


Nachhaltigkeit aktiv gestalten

Neben dem Ziel, Kindern in Not zu helfen, hat es sich trendy e.V. zur Aufgabe gemacht, einen Beitrag zur Umweltbildung zu leisten. Die Kinder der Einrichtungen erfahren von und mit trendy, welchen Weg unsere Kleidung nimmt – von der Herstellung bis zur Wiederverwertung – und lernen darüber hinaus viel über die Umwelt, die richtige Abfalltrennung und das Recycling. Mit der aktiven Teilnahme an der Kleidersammlung erleben die Kleinen, dass auch gebrauchte Dinge einen Wert haben und werden so an den wichtigen Gedanken der Nachhaltigkeit herangeführt. Da die Kinder mit ihrem Einsatz auch Altersgenossen unterstützen, erleben sie, was es bedeutet, sich sozial zu engagieren.

Hier findest Du unsere Satzung.

wir sind voller wert

trendy second usw